Raymond Unger

Das Impfbuch

Über Risiken und Nebenwirkungen einer COVID-19-Impfung

240 Seiten
Pappband
12 x 19 cm

2021,
€ 15,00 (D) / € 15,50 (A) inkl. MwSt.
ISBN 978-3-95803-461-7

Was können die mit heißer Nadel gestrickten Vakzine leisten? Wo liegen ihre Grenzen und Risiken? Was sind die Hintergründe zum Pandemie-Narrativ? Welche Ziele verfolgt die Politik? Und welche Rolle spielen die Medien?
 
Wo steht die Gesellschaft nach achtzehn Monaten Pandemie, in der Millionen Deutsche das Impfangebot der Bundesregierung ablehnen? Medien und Politik sprechen abschätzig von „Impfmuffeln" und „Covidioten". Doch tatsächlich wirft der propagierte wissenschaftliche Konsens zugunsten von Massenimpfungen bei einer näheren Betrachtung mehr und mehr Fragen auf. 
Das Angstnarrativ rund um Corona hat den offenen Diskurs in Medien und Wissenschaft illegitim verengt. Renommierte Wissenschaftler mit abweichenden Meinungen werden ausgegrenzt und diskreditiert. Im Zuge der Corona-Krise etabliert Deutschland eine nie dagewesene Impf- und Kontrollgesellschaft, deren staatliche Eingriffe weit über den Gesundheitsschutz hinausgehen. Raymond Unger, der Autor des Erfolgstitels "Vom Verlust der Freiheit", präsentiert eine kühn gedachte Analyse und zeichnet das große Bild vom Zustand unserer Gesellschaft.
 
- Zeigt den Stand einer von der Pharmaindustrie unabhängigen Corona-Forschung 

- Bietet Aufklärung und Information – umfassend recherchiert und belegt

- Die Fortführung des erfolgreichen Titels "Vom Verlust der Freiheit"

Nachrichten und Pressestimmen: