Dominique De Marné

Warum normal sein gar nicht so normal ist

… und warum reden hilft

März 2019

Klappenbroschur, ca. 240 Seiten, Format 13,5 x 21,5 cm
€ 18,00 (D) / € 18,50 (A)
ISBN 978-3-95803-253-8, WG 1481

 
Eines unserer größten Tabus: psychische Probleme
 
• Ein offener Umgang mit psychischen Erkrankungen, der Mut macht
• Unsere Psyche, das unbekannte Organ
• Die Giulia Enders für die Seele
 
»Wann hat man schon einmal die Möglichkeit, in den Kopf einer Gestörten zu schauen? Ich öffne mit meinem Buch mein Leben für alle. Ich möchte anderen einen Eindruck davon geben, wie es ist, mit einem Knacks im Kopf durch die Welt zu gehen. Und zeigen, dass wir uns in vielen Dingen gar nicht so sehr unterscheiden. Nur ist so manches bei mir einfach ein wenig stärker vorhanden als bei anderen
sogenannten Gesunden.«
Dominique de Marné entspricht nicht dem Bild, das viele von psychisch kranken Personen haben – und das nutzt sie. Denn sie ist davon überzeugt, dass sich an unserem Umgang mit psychischen Problemen – nicht nur Krankheiten – etwas ändern muss. Alle 53 Minuten nimmt sich in Deutschland ein Mensch das Leben. Alle 5 Minuten versucht es jemand. Jeder kennt jemanden, der schon mal »verrückt « war – aber keiner redet darüber. Außer, einer fängt an. Oder eine.




Dominique De Marné

litt 15 Jahre unter psychischen Problemen. Sie studierte Kommunikationswissenschaft und Psychologie. Sie ist erfolgreiche Bloggerin, Botschafterin für seelische Gesundheit und Rednerin. Sie lebt in München.