Yoga

Die Kunst des Wandels

Angesichts der globalen Krisen sind wir wie Zauberlehrlinge in einer Sturzflut, die wir selbst beschworen haben. Allein die Einbindung des Geistigen kann uns helfen, uns aus dem Bann zu befreien und eine neue Verantwortung für alles Leben zu übernehmen.

Geb. mit Schutzumschlag, 320 Seiten, Format 13,5 x 21,5 cm
€ (D) 19,95 / € (A) 20,60 / sFr (CH) 34,50
ISBN 978-3-9812442-2-9, WG1462

Seele und Geist kommen in unserem materialistischen Zeitalter noch immer zu kurz. Die gegenwärtigen Krisen, die uns in vielen Bereichen des Lebens heimsuchen, zeigen, dass unsere Art, der Welt gegenüberzutreten, zum Scheitern verurteilt ist. Es gilt, ein neues Weltbild zu entwickeln, das fernab von Konkurrenzdenken und Gier das geistige Potenzial des Menschen und seine Verbindung zum Kosmos mit einbezieht.
Der Osten verwendet seit Jahrtausenden Techniken zur geistigen Entwicklung und hat es darin zur Meisterschaft gebracht. Eine dieser Methoden, vielleicht die wichtigste, ist der Yoga. Anhand klassischer Texte zeigt Friedel Marksteiner, wie modern die Konzepte sind, die vor über zweitausend Jahren in Indien ersonnen wurden.
Mehr noch: Manche dieser Konzepte beginnen wir mit den modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen gerade erst zu verstehen. Entscheidend aber ist, wie wir unsere Geistigkeit leben und die Verbundenheit mit anderen und der Natur in ein verantwortungsvolles Handeln umsetzen.
Dann ist Yoga gelebte Philosophie und eine Quelle der Kraft in einer sich wandelnden Welt.
 
  • Das erste Buch, das die aktuelle Krisensituation in direkten Bezug zu dem 2000 Jahre alten Wissen des Yoga bringt
  • Yoga als gelebte Philosophie und geistige Haltung
  • Die ungeheure Modernität der altindischen Schriften und Traditionen

 

Pressestimmen zu "Yoga - Die Kunst des Wandels"...

Nachrichten und Pressestimmen:





Diese Bücher könnten Sie auch interessieren: