Sandra Schneider

Psychokosmologie

Psychische Störungen und ihre Bedeutung aus ganzheitlich-systemischer Sicht

Was macht einen gesunden Menschen aus? Und woran erkennt man, dass und warum man erkrankt ist? Die Definitionen von Gesundheit und Krankheit sind nicht statisch, sondern sie werden aus unserem westeuropäisch dominierten Menschenverständnis generiert. Das ist der Schwachpunkt traditioneller Psychologie, die den Menschen als Mangelwesen beschreibt — so lautet die Diagnose der Diplom-Psychologin Sandra Schneider. Auf Grundlage eines ganzheitlichen Menschenbilds entwirft sie ein neues Konzept von Krankheit und Gesundheit. 27 Krankheitsbilder wie Depressionen oder Angststörungen werden mit ihren wesentlichen Symptomen sowie der zugrundeliegenden Dynamik dargestellt, ganzheitlich interpretiert und mit konkreten Hilfsmaßnahmen ergänzt.

2011, laminierter Pappband, 640 Seiten, Format 13,5 x 21,5 cm
€ (D) 29,95 / € (A) 30,80 / sFr (CH) 40,90
ISBN 978-3-942166-34-8, WG: 1466

Psychische Erkrankungen werden bisher zu eng interpretiert. Als Folge wird der Mensch in seiner Krankheit stigmatisiert und nur darüber definiert. Der Mensch ist aber mehr als seine Krankheit, er ist ein einzigartiges Individuum und Teil einer kosmischen Wirklichkeit — das ist Sandra Schneiders revolutionärer Vorstoß in die restriktiven Gefilde herkömmlicher psychologischer Konzepte. Sie stellt nicht nur auf Basis ihrer neu entwickelten Ethik unser Verständnis von Krankheit und Gesundheit auf den Kopf, sondern auch davon, wie Heilung wirklich möglich ist.

So kann sich eine an Depression erkrankte Person über mögliche Behandlungskonzepte und deren Schwächen informieren, sowie über Ursachen und Gründe ihrer Erkrankung und welche Wege sie gehen kann, um sich selbst zu helfen.

Kurzum: Sandra Schneider zeigt auf, wie man sich mithilfe kosmischer Gesetze wie Polarität, Resonanz, Gegenwärtigkeit und Paradox Schritt für Schritt von äußerer Hilfe emanzipieren, sich nicht mehr isoliert von der Welt betrachten und schließlich gesunden kann.

Nachrichten und Pressestimmen:





Sandra Schneider

Die Diplom-Psychologin interessierte sich bereits früh für Philosophie und Psychologie. Seit vielen Jahren beschäftigt sie sich außerdem mit Yoga, Meditation, Bewusstseinsforschung und den Erkenntnissen der Neuen Physik. All dies führte sie zu einer integrativen Weltanschauung und einem neuen Menschenbild. Ihre Kenntnisse und Einsichten bietet sie gegenwärtig in Form einer ganzheitlichen Lebensberatung an.