Haemin Sunim

ist einer der einflussreichsten Lehrer des Zen-Buddhismus in Südkorea. Seine Bücher haben sich weltweit über drei Millionen Mal verkauft und sind nicht nur als Orientierungshilfe für die Menschen sehr gefragt, sondern auch als Unterstützung, um weiser mit der Herausforderungen des Alltags umzugehen.
Wenn Haemin Sunim nicht auf Reisen ist, um Vorträge in der ganzen Welt zu halten, lebt er in Seoul.

 
 
 
Haemin Sunim : Was bedeutet für Sie die Liebe zu den nicht perfekten Dingen?
 
»Niemand ist perfekt, aber das sollte uns nicht daran hindern, Liebe zu empfinden – für die Welt, füreinander und für uns selbst. Wenn wir uns selbst mit Mitgefühl, Einfühlungsvermögen und Vergebung begegnen, lernen wir, andere auf die gleiche Art und Weise zu behandeln. So können wir einige der häufigsten Hürden in unseren Beziehungen überwinden und mit den Menschen in unserem Leben tiefe Verbindungen finden.«

Internet: twitter.com/haeminsunim?lang=de




Bücher und eBooks:




Nachrichten und Pressestimmen: