Lama Marut: BE NOBODY Buchempfehlung in PULSAR

Nr. 4 I Mai 2015



"Lama Marut, mit bürgerlichem Namen Brian K. Smith, ordinierte fast zehn Jahre lang als Mönch und ist mit dem tibetischen Buddhismus und den Traditionen lndiens mehr als vertraut. ln jungen Jahren kostete er das Leben voll aus und schlitterte dennoch in eine emotionale Krise, die mit einer Depression einherging. Seinen Weg aus der Depression beschritt er mit Hilfe des buddhistischen Glaubens und er ist nunmehr Wegbereiter für die fernöstliche Lebensweise bei uns im Westen.

Gerade die demutsvolle Haltung dem Leben und anderen Menschen gegenüber zeichnen seine Grundprinzipien aus. Er versteht sich nämlich nicht als Guru-Export aus dem Osten, sondern er beschreibt sein Ziel so: Einfach niemand Bestimmter sein zu wollen, frei übersetzt - Be Nobody. Viele Menschen beschäftigen sich damit, einer konkreten Vorstellung entsprechen zu wollen, wie eine spezielle Automarke zu wählen, um einen bestimmten gesellschaftlichen Status zu repräsentieren. Doch bei dieser Außenorientierung gelangen wir in eine Ego-Haltung, die so stark werden kann, dass sie letztendlich in eine Depression mündet. Einfach niemand Besonderes sein zu wollen macht unglaublich frei und verleiht einem Kraft."

Quelle: www.pulsar.at



Über den Autor 

Über 'Be Nobody' 
Warenkorb
0 Artikel im Warenkorb
anzeigen...


Haemin Sunim im Gespräch mit Richard Gere
vom 21. Februar 2013


JETZT ONLINE: Verlagsprogramme HERBST 2017
SCORPIO & LIBERA & TRINITY & L.E.O


Christoph Schlick 'Was meinem Leben echten Sinn gibt' zu Gast bei HR2 Kultur "Lebenswert"
am 15. Juni 2017 | 17-19 Uhr