Carsten Görig im Gespräch mit der Deutschen Welle

Nach dem Gerichtsurteil: "Wikileaks ist am Ende"

Wikileaks-Gründer Julian Assange darf von Großbritannien wegen Vergewaltigungsverdacht nach Schweden ausgeliefert werden, so das Urteil des britischen Supreme Court. Steht die Plattform damit vor dem Aus?

Deutsche Welle I 30. Mai 2012

Die einen wittern einen politisch motivierten Prozess, andere sehen das Urteil des Supreme Court als gerechte Strafe für den prominenten Angeklagten: Am Mittwoch (30.05.2012) entschied das höchste britische Gericht, dass Julian Assange nach Schweden ausgeliefert werden wird, wo er im Sommer 2010 zwei Frauen sexuell belästigt haben soll. Im November 2010 hatte die schwedische Staatsanwaltschaft einen Europäischen Haftbefehl erwirkt. Zudem ermittelt sie in einem weiteren Fall wegen Vergewaltigung gegen den 40-jährigen Wikileaks-Gründer.

Wikileaks-Gründer Julian Assange (Foto:Kirsty Wigglesworth, File/AP/dapd)

Wikileaks-Gründer Julian Assange wird nach Schweden ausgeliefert

"In zwei, drei Wochen muss Assange wohl seine Reise nach Schweden antreten", berichtet Andy Müller-Maguhn, Vorstandsmitglied der Wau-Holland-Stiftung, die die Gelder für Wikileaks verwaltet, im Gespräch mit der Deutschen Welle aus London.

weiterlesen






Über den Autor 

Über 'Julian Assange' 
Warenkorb
0 Artikel im Warenkorb
anzeigen...


Ulrich Warnke 'Die Öffnung des 3. Auges' redaktioneller Beitrag in RAUM & ZEIT
35. Jahrgang Nr. 205 | Januar Februar 2017


Angelika U. Reutter: 'Wenn die Worte fehlen': Interview im WEGWEISER MAGAZIN
Ausgabe 3/2017 | Juni / Juli 2017


M. Handel 'Da es förderlich für die Gesundheit ist...' in COSTA BLANCA NACHRICHTEN
vom 02. Juni 2017