Haemin Sunim

geboren in Korea, ging in die USA, um in Berkeley, Harvard und Princeton Film zu studieren, nur um zu erkennen, dass er sein Leben dem Buddhismus und spirituellen Leben widmen möchte. Er kehrte nach Korea zurück, wurde Mönch und einer der meistgelesenen spirituellen Autoren.Sein Buch »Die schönen Dinge siehst du nur, wenn du langsam gehst« verkauft e sich mehr als drei Millionen Mal, und er hat über eine Million Follower auf Twitter und Facebook. WennHamin Sunim nicht auf Reisen ist, um Vorträge in der ganzen Welt zu halten, lebt er in Seoul.


Internet: twitter.com/haeminsunim?lang=de




Bücher und eBooks:




Nachrichten und Pressestimmen: