Lama Yeshe, Lama Zopa Rinpoche

Buddhismus für Anfänger - eBook

Eine Einführung in die Philosophie und Praxis

Aus dem Englischen von Jochen Lehner

192 Seiten
13,99 €
ISBN ePub 978-3-943416-66-4

Der Klassiker des tibetischen Buddhismus neu aufgelegt

 

Wie können wir Zufriedenheit, Glück und ein inneres Gleichgewicht erreichen? Wie entsteht Leid? Was bedeutet Meditation wirklich? In ihrer zeitlosen Einführung in den tibetischen Buddhismus erklären die Lamas Yeshe und Zopa Rinpoche leicht verständlich, authentisch und griffig, was sich hinter Dharma und Sangha, Samsara und Karma verbirgt. Das Buch fängt die mitreißende und humorvolle Direktheit der ersten Vortragsreise der beiden Lamas durch die Vereinigten Staaten im Jahr 1974 ein und gibt dem Leser das Gefühl, zwei großen Lehrern des Buddhismus unmittelbar zuzuhören.

 

Die Lehren des Buddha sind gerade in unserer heutigen schnelllebigen Zeit wertvoller denn je. Doch oft fehlt uns ein vertieftes Verständnis, um sie wirklich im Alltag umsetzen zu können. Lama Yeshe und Lama Zopa Rinpoche wurden beide noch in tibetischen Klöstern ausgebildet. 1974 unternahmen sie eine Vortragsreise in die USA, auf der sie erstmals westlichen Interessenten von ihrer religiösen Praxis berichteten. Aus diesem Material entstandBuddhismus für Anfänger— eine ebenso einfache wie überzeugende Einführung in den Buddhismus, die bis heute nichts von ihrer Kraft, Frische und Aktualität eingebüßt hat. Sie enthält einen abgeschlossenen Meditationskurs und stellt den Kernbestand buddhistischer Praxis dar. Die Autoren sprechen über den Sinn von Meditation, nennen die Ursachen von Unzufriedenheit und Leid und erörtern die Methoden, mit denen wir Schwierigkeiten überwinden und unseren Geist und unser Leben in den Griff bekommen können.


 eBook Download bspw. bei folgenden Anbietern:

Amazon
eBook.de
bücher.de
thalia
Weltbild
Hugendubel
apple






Lama Yeshe

kam 1935 in Tibet zur Welt und lebte fast zwanzig Jahre lang als Mönch in Lhasa, bevor er dem Dalai-Lama 1959 ins Exil folgte. In seiner unverwechselbaren Art machte er westliche Zuhörer und Schüler von 1965 an bis zu seinem Tod im Jahr 1984 mit den Lehren des Buddhismus vertraut.



Lama Zopa Rinpoche

geboren 1946 in Nepal, war zunächst der Hauptschüler von Lama Yeshe. Zusammen riefen sie die Foundation for the Preservation of the Mahayana Tradition (FPMT) ins Leben, einen weltweiten Verbund buddhistischer Zentren, Klöster und angeschlossener Einrichtungen, den Lama Zopa heute als spiritueller Direktor leitet. Während ihrer langjährigen Zusammenarbeit verfassten die beiden Lamas eine Vielzahl von Büchern zur buddhistischen Theorie und Praxis.